Dienstag, 16. Dezember 2014

Weihnachten



So früh war ich ehrlich gesagt noch nie...




Ich habe meinen Weihnachtsbaum bereits am 13. Dezember in die Stube geholt!




Zugegeben... es ist nicht ein traditioneller Weihnachtsbaum. Eher  - so schrieb MiniZauberpunkt-Junior es - ... ein "schbezieler" ( sollte heissen: spezieller) Baum.




















Ich habe ihn mit lauter kleinen Sternen an das grosse Stubenfenster gemalt. Toll inspiriert von meinem Sketchattack- Workshop bei Frau Hölle in Köln und voll im Zeichnungsfieber dank ihres *24doodles -Adventskalender (alle Bilder habe ich bei Instagram gepostet!)













Mein spezieller Weihnachtsbaum ist ja sooo praktisch! 

Er verliert keine Nadeln, 

braucht kein Wasser, 

es besteht keine  Brandgefahr, 

platzmässig ist er auch sehr bescheiden obwohl er eine stattliche Grösse hat 


was will man mehr?




Da wir keine grössere Weihnachtsfeier bei uns zu Hause feiern dieses Jahr habe ich mich für diese Variante entschieden. Aber nächstes Jahr kommt bestimmt wieder ein echter Tannenbaum in die gute Stube.












Ich wünsche Euch eine stressfreie Adventszeit und wundervolle und zauberschöne Weihnachtstage im Kreis eurer Lieben.













Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt



Fenstermalstift: Windowmarker, weiss von Edding 
(deckende Flüssigkreide auf Wasserbasis)




Dienstag, 2. Dezember 2014

Sketchattack in Köln ... { und ein ganz besonderer Adventskalender }




Meine Lieben...
es gibt so vieles, das ich euch gerne zeigen möchte... aber die Zeit rast unerbittlich an mir vorbei. Umso mehr genoss ich die drei Tage, welche ich mit iRene von Strich und Faden in Köln verbringen durfte und so eine kleine Auszeit vom Alltag geniessen konnte. 

Unser Ziel war der Workshop von Frau Hölle mit dem Titel "Sketchattack"

Sketchen oder auch doodlen ist "in". Es bedeutet man visualisiert seine Notizen und Gedanken in Bilder oder gezeichnete Worte... man kann diese Technik eigentlich überall anwenden, sei es für Einkaufszettel, Protokolle, Briefe, Karten.... oder einfach für den Eigengebrauch bei Notizen.












Sketchnotes sind etwas ganz individuelles... 

es geht nicht darum Kunst und Kunstwerke herzustellen, sondern einfach um ein Werk, das visuell ansprechend ist. 

Dazu mischt man eine Idee, mit Abstraktion, fügt die eigende Individualität dazu, verwendet Symbole und Metaphern und fertig ist eine Sketchnote.











Das Zauberwort dabei heisst: übenübenüben:-)!












Was mir mit meinem neuen wundervollen Federmäppchen von iRene gar nicht so schwer fällt! 

Ist dieses Etui nicht der 

Obersupermegawunderzauberknaller?!? 


iRene hat mich damit in Köln überrascht... nochmals an dieser Stelle liebe iRene allerliebsten Dank für dieses Überraschungsgeschenk! 


















Üben kann man auch prima mit dem #24doodles - Adventskalender von Frau Hölle. 

Jeden Tag gibt es eine Aufgabe, die man doodlen/sketchen soll... das fägt und bringt Übung!! Gepostet werden diese Bilder dann täglich auf Instagram.... es ist ja so toll, dann all die verschiedenen Sketchnotes anzuschauen.


Mitmachen kann übrigens jedermann... hier ist der Link dazu!


Mögt ihr die ersten beiden Adventskalenderaufgaben, von mir gelöst, anschauen?
(Wenn nicht... sofort weiter nach unten scrollen;-))




Aufgabe 1:  Mein Mittagessen











Aufgabe 2: Mich (Selfie)












Wenn wir dann schon mal in Köln waren, haben wir natürlich auch die Stadt ein wenig ausgekundschaftet...!






Wir sind durch die schönsten Weihnachtsmärkte geschlendert...






























Wir haben die wundervollsten Läden entdeckt...


















Fein geschlemmt...
























Wir haben wunderbar geschlafen im Motel one... 
die Farbkombination dort ist einfach ein Traum!


Hier ein Blick hinter die Bartheke











und hinter das Frühstücksbuffet












Wir sind meilenweit geschlendert und haben viel wunderbares entdeckt...



















und wurden dabei bestimmt beobachtet:-)!












Nach drei wunderschönen Tagen in Köln bin ich völlig relaxt in den Advent gestartet...
Wir haben bereits verschiedene Weihnachtsplätzchen gebacken und












... das Haus weihnachtlich geschmückt. 

Ich wünsche Euch allen wundervolle Adventstage!






Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt*




Meine Fensterdeko;-)












Freitag, 21. November 2014

Weihnachtsgeschenke basteln mit Kindern


Mitte November ist schon vorbei... 

es wird weihnachtlich auf verschiedenen Blogs.. den Läden und überhaupt. 


Es ist an der Zeit sich Gedanken zu machen, was man mit den Kindern für Geschenke basteln könnte.... 
(um Ideen sind wir doch alle immer wieder dankbar)




Deshalb zeige ich Euch heute, wie bereits letztes und vorletztes Jahr, was ich mit meinen Kindern im Vorjahr gebastelt habe.













Mini Zauberpunktjunior hat Bratschaufeln mit kleinen Sternen bestempelt und zwar mit einem Holzbrennstab mit einem kleinem Sternenaufsatz (gibts zum Beispiel bei Weltbild) ... Mit dieser Bratschaufel macht doch Kochen und Braten doppelt Freude. 
Felix hat mir eine solche Bratschaufel vor zwei Jahren im Kindergarten mit den zwei Weltbesten Kindergärtnerinnen gewerkelt und ich fand diese Idee soooo supersüss, dass wir im letzten Jahr die Verwandtschaft damit beschenkt haben.































Die goldenen Kartontortenteller sind von der M....s;-)



Midi Zauberpunktjunior hat die Stiele einer Kochkelle mit der Schleifsteinmaschine rundherum eingefräst ... das war seine Idee (Finger sind gottlob noch alle dran;-)).. die Kellenstiele sehen wirklich ganz toll aus! 
Sehr dekorativ sind natürlich auch die Herzlöchli in den Kellen. Diese Herzlochkellen stammten aus der M....s:-)






















Maxi Zauberpunktjunior hat die Stiele der Kochkellen mit Farbe verziert. Sieht doch auch wunderbar schön aus!





















Verpackt wurden die Kellen wie folgt:

 Mit Mini Zauberpunktjunior habe ich selbst Weihnachtsbändeli hergestellt... er musst ganz oft Frohe Weihnachten schreiben (ach ich  diese Kinderschrift..)
Ich hab das Blatt ganz oft kopiert und zu Papierbändern zusammengeklebt.






















Midi Zauberpunktjunior hat die Päckli mit der Nähmaschine zugenäht und immer wieder einen Stern vor die Nadel gelegt....














Maxi Zauberpunktjunior hat seine Päckli mit Origami verziert- ich bin mächtig stolz, dass mein 16-jähriger Sohn soooo schöne Päckli einpacken kann!
















Ich hoffe doch ganz fest, dass ich die eine oder andere von euch mit einer Bastelidee inspirieren konnte...




Viel Spass beim Weihnachtswerkeln:-)




Seid ganz ganz lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt













Dienstag, 4. November 2014

Einladung zum Köfferlimärit in Attiswil .... { und eine Gewinnerin }




Ihr Lieben...
soviele liebe Kommentare auf meinen letzten Post. 
Vielen ♥-lichen Dank, ich freue mich immer so sehr über jeden einzelnen! Momentan ist meine Zeit so ausgefüllt, dass ich selber leider selten zum kommentieren oder gar besuchen eurer Blogs komme... aber ich hoffe, dass ändert bald mal wieder.



Womit fang ich heute an?
Köfferlimärit oder Gewinner?


Ich suche erst mal den Gewinner meines Give-Aways.

Ich nummeriere alle eure Kommentare durch und frage den Mini-Zauberpunktjunior nach seiner Lieblingszahl:


14


Der Kommentar mit der Nummer 14 wäre dann also die Gewinnerin der Kreativmappe von Manuell mit dem Titel "Natürlich Weihnachten"

... und das ist:




Ich gratuliere dir von Herzen...das bei dir viele Leser sind wundert mich gar nicht ...ich bin auch immer wieder mal bei dir und fühl mich sehr wohl da ...herzig deine tannzapfen sehen toll aus ,werd ich mir merken ....

Dieses Heft würd mich riesig freuen und könnte ich auch grad gut zum werkeln für Weihnachten gebrauchen 

Ich mag sehr gerne shabby chic ....Silber / grau / rot mit Natur du weisst schon
Liebe Grüsse Brigitte




Liebe Brigitte (vom Blog Wundertüte mit viel Liebe zum Detail)
 ich freu mich, dass du gewonnen hast und gratuliere dir herzlich! 
Schreib mir doch deine Adresse ins Kommentarfeld, wird nicht veröffentlicht;-), dann kann ich dir die Mappe in den nächsten Tagen zusenden.





Dann mein zweites Thema: Der Köfferlimärit

Am Freitag, 14.11.14 um 18 Uhr geht's wieder los mit dem Köfferlimärit im Museum Attiswil. 
Es ist ein etwas anderer Köfferlimärit als anderswo.... unserer dauert nämlich drei Tage lang, er findet in einem alten Stöckli (Museum Attiswil) statt und läuft unter dem Titel "klein aber fein"! 

Ich war ganz fleissig und habe allerhand gewerkelt um meinen Koffer zu füllen. Ein paar Inhalte werden hier verraten... aber natürlich längst nicht alles!
Um alles zu sehen, müsst ihr schon vorbeikommen!


Meine Fleder-engel-mäuseschar ist mit dabei:






























 Jede Menge Taschenspiegel mit Hüllen sind entstanden:














 Hübsche Stärnli-Zahnstocher für das festliche Buffet:














 Stärnlizucker für den Weihnachtskaffi:














Auch meine Jungs haben ein Köfferli mit "handgemachten Besonderheiten" gefüllt und bieten allerhand an... sie sind zu finden im Kaffee Koffermärit im Erdgeschoss des Museums.

Lukas hat zum Beispiel jede Menge Etageren aus wunderschönem altem Porzellan gemacht...













Ich würde mich riesig freuen, wenn du mich am Köfferlimärit besuchen kommst!

Alle Infos über Anfahrt, Parkmöglichkeiten und Öffnungszeiten findest du hier *klick*



Die Einladungskarte darfst du dir selbstverständlich downloaden, wenn du möchtest:












In der alten Mühle Attiswil findet ein Partneranlass statt, wo man wundervolle Bienenwachskerzen selber ziehen kann. Infos findest du hier *klick*




Seid alle herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...