Dienstag, 20. Januar 2015

soooo gäbig ! { .... äxgüsi.... soooo praktisch }




Ich habe mich mal wieder an die Nähmaschine gesetzt.
Ein Miniprojektli... 
aber ein ganz praktisches! 
(Auf schweizerdeutsch: "es sehr gäbigs")


Ich habe aus Stoffresten kleine Etuis für meine Kundenkartensammlung fabriziert.














Ich bin eine "Haben sie schon unsere Kundenkarte?"- Sammlerin;-)

Ich habe soviel von diesen Kärtli, dass in meinem Portemonnaie schon lange kein Platz mehr ist dafür.



Deshalb habe ich gestern mal für mich genäht. 
Weil es mir so Spass gemacht hat, grad dreifach... Jedes Etui mit einem anderen Verschluss. 














Einmal mit KamsnapVerschluss,















...einmal mit einem Knopf
und einmal mit einem Gummiband drumherum.




Nun kann ich testen, was mir am besten zusagt.






Innen sind zwei Fächer, in Kreditkartengrösse.















Gefallen tun sie mir alle drei.














Was meint ihr? Und wie handhabt ihr das Problem mit den unzähligen Karten in euren Portemonnaies?




Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt





Inspiriert durch die Idee von Melanie
Meine Kartenetuis zeige ich heute auch bei Creadienstag











Dienstag, 13. Januar 2015

Ich weiss ... viel zu früh ...












Aber kennt ihr Pinterest?

Die Pinnwand mit Suchtpotenial?

Dort kann ich stundenlang stöbern und entdecke immer wieder allerhand wunderhübsche Dinge, die ich unbedingt machen möchte... 
die Favoriten werden gepinnt und leider meist vergessen. 














 Bei iRene habe ich von dem tollen Projekt


Da wird wöchentlich ein Pin von der Pinnwand ausgewählt und umgesetzt....
Die Linksammlung von Julia von Lillesol und Pelle pausiert leider im Moment und es gibt keine wöchentliche Sammlung. Macht ja nichts... ich kann ja trotzdem einen Pin aus meiner Sammlung umsetzen!














 So kommt es, dass ich bereits im Januar erste Osterideen umsetze...
Aber der kleine Häsu ist auch wirklich oberschnüggelig geworden, oder nicht?














Die Grundidee und das Strickmuster stammt von Justine Kacprzak. Man findet die Anleitung zu diesem Baby-Bunny auf ihrem Blog cuteandkaboodle.com














Die Anleitung ist übrigens auf englisch,
aber gut verständlich, geschrieben.














Das Tollste ist, dass ich nun noch ganz viel Zeit habe um noch etliche Brüder und Schwestern des kleinen Bunny zu stricken....














einen in grau....
einen in schwarz...
und ein weisses Häsli muss unbedingt auch noch dazu:-)













So sieht das Baby-Bunny von hinten aus... 
mit einem kleinen Stummelschwanz:-)!














Das Häsli-Stricken hat mir Spass gemacht. Mal sehen, ob ich es nächste Woche wieder schaffe einen Pin umzusetzen....


Inspirationen aus der Schweiz gibt es übrigens bei dieser Linkparty:-)
Eine tolle Idee von AnniNanni, um uns Schweizer Blogs etwas bekannter zu machen.




Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt










Montag, 5. Januar 2015

Happy new Year....





... liebe Leser und Leserinnen !












Ich wünsche Euch fürs 2015

... dass das Glück immer greifbar ist
... dass gute Freunde immer in deiner Nähe sind
... dass jeder Tag, der kommt, dir eine besondere Freude bringen wird
... dass Gesundheit dich stets begleitet
... und dass viele Momente dich erfreuen, die das Leben lebenswert machen.













Wir haben die letzte Woche in den Walliser Bergen verbracht... 


Sonne, 














Schnee, 














Skifahren und Gemütlichkeit genossen 
Abends genoss ich  die schöne Aussicht  oder













ich habe stundenlang vor dem Schwedenofen gelesen*
Ich liebe meinen Nook (eReader)- damit kann man in den Ferien lesen soviel man will, das Lesefutter ist immer da:-)!
... 














fein gegessen haben wir und  ab und zu hab ich einfach die Seele baumeln lassen.



Hat das gut getan!














Voller Energie und wunderbar erholt sind wir am Wochenende nach Hause gekommen. 

Ich hatte ein grosses Bedürfnis mal wieder etwas "Kreatives" zu machen.














Für meine grossen Stubenfenster habe ich Schneesterne ausgeplottert und zwar aus Fensterfolie. 
Diese lässt sich ganz einfach am Fenster anbringen und ohne Rückstände wieder entfernen und auch wieder verwenden. 














Die Schneesternvorlagen sind aus dem Silhouette Design Store.














Sieht doch toll aus, gell?!

Weil sie mir so gefallen, zeige ich sie beim Linkup von Plotterliebe by Tons&Muzzi


Dann lass ich es noch ein bisschen schneien... aber eigentlich freue ich mich schon jetzt auf die ersten Frühlingstage;-)





Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt







*Deine Skiferien liegen noch vor dir und du suchst eine spannende Lektüre? 

Meine soeben fertig gelesenen Bücher, welche ich dir empfehlen kann:

NOAH 
von Sebastian Fitze (ein spannungsgeladener Thriller)


von Erik Axl Sund (der erste Teil einer spannenden Krimi-Trilogie)


von Jojo Moyes (traurig- schöner Liebesroman)


von Jojo Moyes (ein mitten aus dem Leben - Roman)











Dienstag, 16. Dezember 2014

Weihnachten



So früh war ich ehrlich gesagt noch nie...




Ich habe meinen Weihnachtsbaum bereits am 13. Dezember in die Stube geholt!




Zugegeben... es ist nicht ein traditioneller Weihnachtsbaum. Eher  - so schrieb MiniZauberpunkt-Junior es - ... ein "schbezieler" ( sollte heissen: spezieller) Baum.




















Ich habe ihn mit lauter kleinen Sternen an das grosse Stubenfenster gemalt. Toll inspiriert von meinem Sketchattack- Workshop bei Frau Hölle in Köln und voll im Zeichnungsfieber dank ihres *24doodles -Adventskalender (alle Bilder habe ich bei Instagram gepostet!)













Mein spezieller Weihnachtsbaum ist ja sooo praktisch! 

Er verliert keine Nadeln, 

braucht kein Wasser, 

es besteht keine  Brandgefahr, 

platzmässig ist er auch sehr bescheiden obwohl er eine stattliche Grösse hat 


was will man mehr?




Da wir keine grössere Weihnachtsfeier bei uns zu Hause feiern dieses Jahr habe ich mich für diese Variante entschieden. Aber nächstes Jahr kommt bestimmt wieder ein echter Tannenbaum in die gute Stube.












Ich wünsche Euch eine stressfreie Adventszeit und wundervolle und zauberschöne Weihnachtstage im Kreis eurer Lieben.













Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt



Fenstermalstift: Windowmarker, weiss von Edding 
(deckende Flüssigkreide auf Wasserbasis)




Dienstag, 2. Dezember 2014

Sketchattack in Köln ... { und ein ganz besonderer Adventskalender }




Meine Lieben...
es gibt so vieles, das ich euch gerne zeigen möchte... aber die Zeit rast unerbittlich an mir vorbei. Umso mehr genoss ich die drei Tage, welche ich mit iRene von Strich und Faden in Köln verbringen durfte und so eine kleine Auszeit vom Alltag geniessen konnte. 

Unser Ziel war der Workshop von Frau Hölle mit dem Titel "Sketchattack"

Sketchen oder auch doodlen ist "in". Es bedeutet man visualisiert seine Notizen und Gedanken in Bilder oder gezeichnete Worte... man kann diese Technik eigentlich überall anwenden, sei es für Einkaufszettel, Protokolle, Briefe, Karten.... oder einfach für den Eigengebrauch bei Notizen.












Sketchnotes sind etwas ganz individuelles... 

es geht nicht darum Kunst und Kunstwerke herzustellen, sondern einfach um ein Werk, das visuell ansprechend ist. 

Dazu mischt man eine Idee, mit Abstraktion, fügt die eigende Individualität dazu, verwendet Symbole und Metaphern und fertig ist eine Sketchnote.











Das Zauberwort dabei heisst: übenübenüben:-)!












Was mir mit meinem neuen wundervollen Federmäppchen von iRene gar nicht so schwer fällt! 

Ist dieses Etui nicht der 

Obersupermegawunderzauberknaller?!? 


iRene hat mich damit in Köln überrascht... nochmals an dieser Stelle liebe iRene allerliebsten Dank für dieses Überraschungsgeschenk! 


















Üben kann man auch prima mit dem #24doodles - Adventskalender von Frau Hölle. 

Jeden Tag gibt es eine Aufgabe, die man doodlen/sketchen soll... das fägt und bringt Übung!! Gepostet werden diese Bilder dann täglich auf Instagram.... es ist ja so toll, dann all die verschiedenen Sketchnotes anzuschauen.


Mitmachen kann übrigens jedermann... hier ist der Link dazu!


Mögt ihr die ersten beiden Adventskalenderaufgaben, von mir gelöst, anschauen?
(Wenn nicht... sofort weiter nach unten scrollen;-))




Aufgabe 1:  Mein Mittagessen











Aufgabe 2: Mich (Selfie)












Wenn wir dann schon mal in Köln waren, haben wir natürlich auch die Stadt ein wenig ausgekundschaftet...!






Wir sind durch die schönsten Weihnachtsmärkte geschlendert...






























Wir haben die wundervollsten Läden entdeckt...


















Fein geschlemmt...
























Wir haben wunderbar geschlafen im Motel one... 
die Farbkombination dort ist einfach ein Traum!


Hier ein Blick hinter die Bartheke











und hinter das Frühstücksbuffet












Wir sind meilenweit geschlendert und haben viel wunderbares entdeckt...



















und wurden dabei bestimmt beobachtet:-)!












Nach drei wunderschönen Tagen in Köln bin ich völlig relaxt in den Advent gestartet...
Wir haben bereits verschiedene Weihnachtsplätzchen gebacken und












... das Haus weihnachtlich geschmückt. 

Ich wünsche Euch allen wundervolle Adventstage!






Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt*




Meine Fensterdeko;-)












Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...