Dienstag, 23. Februar 2016

Freundschaftsband knüpfen | DIY | mit Videoanleitung | Teil 1


In meiner Jugendzeit habe ich unzählige Freundschaftsbänder geknüpft... in den Pausen, unterwegs im Zug, am Abend... 

Mit viel Phantasie und verschiedenen Farben sind so unzählige Varianten an Knüpftechniken entstanden. 
Lange Zeit habe ich diese entspannende Tätigkeit leider etwas vergessen.











Beim Umräumen meines Ateliers sind mir die bunten Stickgarne in die Finger gekommen und ich verspürte grosse Lust mal wieder ein Armband zu knüpfen.

Gerne möchte ich euch einladen, mit mir zu knüpfen.
Das gibt doch ein wunderhübsches Ostergeschenk;-)

Wir starten mit einem ganz einfachen, vierfarbig gestreiften Freundschaftsband.









Wählt euch 4 Farben aus und schneidet jeweils ein 65 cm langes Stück ab.
Dann verknotet ihr diese Fäden zusammen auf der einen Seite, so dass ein 6cm langes Endstück bleibt.

Mit einer Sicherheitsnadel fixiert ihr den Knoten an eurer Hose in der Nähe vom Knie oder so wie ich (auf dem Video) am Stoffsofa;-)
Bitte  diesen Trick nicht dem Herrn Zauberpunkt verraten!

Dann arbeitet ihr immer von 
Links nach Rechts 

Das ist bei diesem Band wichtig.

Nehmt den linken äussersten Faden- in meiner Zeichnung Rosarot -  und knüpft den gemäss meiner Zeichnung um den Faden 2 - in meiner Zeichnung violett - , welchen ihr ganz gestreckt halten müsst.







Den Knoten gut festziehen







Knoten WIEDERHOLEN - es ist wichtig, dass man immer zweimal um den gleichen Faden knüpft!!







Mit dem rosaroten Faden wechselt jetzt man zum nächsten Faden auf der rechten Seite






  
.... und wiederholt diese zwei Knoten und dann wechselt man noch zum letzten Faden und wiederholt den Doppelknoten nochmals.

Dann beginnt die Reihe wieder mit dem äussersten Faden Links.
Diesen knotet man erst zweimal um den Zweiten, dann um den Dritten, dann um den Vierten ... Und Ganz wichtig: immer doppelt knoten!!

Man arbeitet solange weiter, bis man nur noch ca.7cm Faden übrig hat.
Dann werden die Fäden wieder miteinander verknotet und fertig ist das einfache Freundschaftsband.



Wenn ihr mögt, schaut ihr euch mein Videoanleitung dazu auf Youtube an.





Nächsten Dienstag zeige ich euch dann, 
wie ihr ein Chevronmuster knüpft 
:-)

und übernächste Woche meinen Freundschaftsbändchen - Favoriten
... das Herzchenmuster;-)




Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt




Verknüpft auch bei Creadienstag;-)










Kommentare:

  1. Wie schön und ein ganz tolles Geschenk dazu! Auch hier wurden unzählige Freundschaftsbänder geknüpft, geknoten, geflochten. Mittlerweile sind auch meine Kinder diesem kreativen Virus verfallen. Ganze Urlaube haben wir damit zugebracht :-) Natürlich zum größten Teil ebenfalls mit Nadel im Hosenbein... (Wo auch sonst?!)
    Herzliche Grüße in die Zauberpunktfamilie,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. So genial - du weckst mit deinem Blogpost Kindheitserinnerungen- ich habe die Bänder auch stundenlang geknüpft. Das Video ist perfekt gelungen. Danke. Meine Kleine ist krank und draussen regnets - also muss ich nur noch die Fadenbox hervornehmen und kann loslegen ;-)
    Liebe Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  3. Pha, könnte so einfach sein! In meiner Jugend habe ich das Prinzip nicht begriffen.... Niemals habe ich ein Band geknüpft. Aber heute noch habe ich sehr gute und schöne Freundschaften- gut, dass diese nicht vom Bänderknüpfen abhängig sind!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole, du knüpfst ja wie s'Bisiwätter :-)) - so toll! Herzlichen Dank für deine bestens erklärte Anleitung, da bekommt man grade Lust im Fadenkorb zu wühlen und schöne Farben zu suchen. Das Wetter passt ja grad für solche Projekte. Herzlichste Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole - cool, wieder mal Bändeli knüpfen. Das habe ich Stunden lang gemacht früher. Streifen, Chevron, Fische... Danke für die Reise zurück in die Neunziger:-) Dein Video ist toll geworden, Kompliment!!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...