Montag, 2. Dezember 2013

2. Dezember { Adventskalender }













Faltsterne
{ Origami }
DIY




Die Faltsterne sehen wunderbar weihnachtlich aus und sind im Nu mit etwas Geschick gefaltet...












Der Begriff Origami kommt übrigens aus dem japanischen und bezeichnet einen Gegenstand, der durch das ori, das Falten, und das kami, das Papier, geschaffen wurde. Es wird dabei immer von einem viereckigen Papier ausgegangen, das sich ohne Schneiden und immer mit demselben Material weiterentwickelt.












Man nehme:
8 Quadrate Papier (alle gleich gross)



Die Vorgehensweise ist für alle 8 Papiere dieselbe:-)










1*  Man faltet das Papier diagonal









2*  Die Seiten von der oberen Spitze ausgehend zur Mitte falten






3*  Die Seiten von der unteren Spitze ausgehend zu Mitte falten







4*  Jetzt die obere spitze nach rechts knicken, sodass die linke Ecke mit der Ecke der unteren Faltung endet





5*  Jetzt auf dieselbe Weise nach links falten
6*  Rhombus umdrehen. Auf diese Weise befindet sich die offene Seite unten, die geschlossene oben. Die mit dem Schritt 4 erhaltenen Falten nach oben knicken.

7*  Derselbe Vorgang, hierbei jedoch mit Bezug auf den Schritt 5 nach rechts knicken







8*  Auch die zuvor erhaltene kürzere Mittelinie in die umgekehrte Richtung knicken. die grössere Seite des Rhombus zeigt jetzt mit der mittleren Kante nach oben, die kleinere Seite mit der Mittellinie nach unten.

9*  Die beiden Enden des Rhombus werden jetzt so gefaltet, sodass eine Art "V" gebildet wird, mit einer längeren und einer kürzeren Spitze 




10*  Nachdem ihr die beiden Spitzen von 4 Blätter bis zum "V" gefaltet habt, könnt ihr sie schon mal zusammenstecken, dabei muss immer das untere, kleinere Ende in die Öffnung des grösseren Teils eingefügt werden.











Ziel ist es, die Spitzen fest miteinander zu verhaken.













Mir ging es einfacher den Stern zusammenzustecken, wenn ich die bereits ineinander verhakten Zacken mit "Wäscheklammern" befestigt habe






Ich habe zuerst je 4 Zacken zusammengewerkelt







und erst dann die Spitzen ineinander gesteckt... je nach Dicke des Papiers bildet sich in der Mitte eine mehr oder weniger grosse Öffnung.





 Wenn ihr nun die Wäscheklammern wegnehmt, hält der Stern und macht euch hoffentlich ganz viel Freude:-)

Viel Spass beim Falten... ihr könnt den Stern auch mit verschieden farbigen Papieren, aus Zeitungspapier, Packpapier oder aus Geschenkpapier werkeln.











Liebste Weihnachtsgrüsse
Frau *Zauberpunkt

















Kommentare:

  1. Woher nehm ich jetzt dieZeit noch so wunderschöne Sterne zu falten?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Frau Zauberpunkt,
    danke!
    Das ist eine wundervolle Idee von dir und Irene, uns den ganzen Dezember hindurch zu verwöhnen. Ich freu mich jeden Tag auf euer "Törli".
    Schön, was du uns heute zeigst. Ich mag Faltarbeiten mit altem Notenpapier sehr.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Faltstern aus Notenpapier. Danke für diese tolle Anleitung!
    Lese gerne bei eurem Adventskalender-Projekt mit :-)
    Lg Kleefalter

    AntwortenLöschen
  4. Schööööööön! Vielen Dank ihr beiden Lieben. Bin in der Schule, habe ne Zwischenstunde und lege wohl die Anleitung nachher gleich mal meinen lieben Schülerlein hin :-))
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr zwei lieben
    Oh so schön und das ich Sterne auch mag das wisst ihr ja vielen Dank für die tolle anleitung werde sie mit meinen Jungs ausprobieren ...liebe Grüsse sendet euch brigitte

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...