Freitag, 25. September 2015

Der Herbst ist da! { Juhui es gibt Kürbis Pommes frites }



Der goldene Herbst ist da und mit ihm die Kürbisse. Zeit für ein leckeres Kürbisrezept. Wer mir auf Instagram folgt, kriegte das Glustigmacherbild bereits vor ein paar Tagen zu sehen:-)





Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





Die Pommes frites aus Kürbis sehen nicht nur lecker aus ...  so schmecken sie auch. Kürbis gehört eindeutig zu meinen Herbst - Lieblingsgemüse.
(Zum Weiterlesen und fürs Rezept klicke unten links auf "Weiterlesen") 






Aber halt! 

Meine zwei grossen Jungs haben mir beim Pommes essen erklärt, dass Kürbis kein Gemüse sondern eine Frucht sei, worauf der MiniZauberpunktjunior kein weiteres Kürbis-Pommes mehr anrührte. Ganz nach dem Motto: "Früchte mag ich eh nicht" - grrr! 





 Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





Die Schüssel war am Schluss aber auch ohne seine Hilfe leer gegessen:-)



(*Kürbisse sind eigentlich auch keine Früchte sondern eher sehr grosse Panzerbeeren und die Pflanzen gehören in die für sich alleine stehende Familie der Kürbisgewächse und Kürbisartige)



Auf dem Bauernhof bei uns in der Nähe gibt es immer eine grosse Auswahl an verschiedensten Kürbissen... eine wahre Augenweide ist es, wie die Kürbisse da ausgestellt werden. 





Kürbis vom Bauernhof weiss, grün





Sich bei dieser grossen Vielfalt festzulegen, ist gar nicht so einfach. Ich habe mich für weisse und grüne Kürbisse für die Deko und für einen Butternut-Kürbis zum Verarbeiten entschieden.





Herbst, Kürbis





Und nun verrate ich Euch das Rezept für die 





Kürbis Pommes frites im Ofen gebacken
(welches ich von hier aus dem Englischen für mich angepasst habe)
........................................................




1 kleiner Butternut-Kürbis
3 Teelöffel  Maizena
2 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Paprika
1 Teelöffel Knoblauchpulver
3 Essöffel frisch geriebener Parmesan
etwas frisch geschnittene Petersilie
½Teelöffel grobes Meersalz





1.) Den Kürbis in Stäbchen schneiden. Ich habe es so gemacht:





Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst, Rezept





2.) Lege die Kürbisstäbchen in eine grosse Schüssel und begiesse sie mit kaltem Wasser, das Wasser muss die Frites überdecken. Lasse sie am besten über Nacht stehen - du bist zu spät dran? Dann lasse sie doch mindestens für 30 Minuten im Wasserbad entspannen;-)





Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





3.) Giesse das Wasser ab und trockne die Kürbisstäbchen mit Haushaltpapier gut ab. 





Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





4.) Heize den Ofen auf 230° Grad vor.




5.) Fülle die Kürbisstäbchen in einen grossen Zipperbeutel und bepudere sie mit dem Maizena. Schliesse den Beutel und schüttle ihn hin und her bis das Maizena alle Stäbchen etwa gleichermassen bepudert hat.





 Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





6.) Dann dürfen die Stäbchen in eine grosse Schüssel und werden mit dem Olivenöl begossen und mit deinen Händen liebevoll gewendet, bis alle gleichermassen ölig sind... Nun kommt das Paprika und das Knoblauchpulver.... wiederhole die liebevolle Massage, bis das Gewürz gleichmässig verteilt ist.





7.) Verteile die Stäbchen so auf dem mit Backtrennpapier belegten Blech, dass sie nicht übereinander zu liegen kommen. Um schön knusprig zu werden brauchen sie rundherum jeweils ein wenig Platz.





Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





8.) Nun dürfen die Stäbchen in die Hitze - lasse sie für mindestens 10 Minuten im Ofen und kontrolliere dann, ob sie allenfalls gewendet werden möchten. Lasse sie noch für weitere 5 - 10 Minuten im Ofen drin.





9.) Wenn deine Kürbis Pommes-frites schön knusprig und goldigbraun aussehen, holen wir sie aus dem Ofen und bestreuen sie mit der Petersilie, dem Parmesan und dem Meersalz....





 Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





10.) .... und dann werden sie möglichst warm genossen - mmmmhhh!! 





 Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst





Ich wünsche dir goldigschöne Herbsttage mit hoffentlich ganz vielen leckeren Kürbisgerichten.  Hier findest du mein Rezept für die Kürbisgnocchi:-)


Und weil die Kürbiszeit da ist, ist es für mich ein richtiger Freutag!



Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau *Zauberpunkt








 Rezept, Kürbis, Pommesfrites, Homemade, Herbst








Kommentare:

  1. Ich habe es ja bereits bewundert, lieben Dank für die ausführliche Anleitung :-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das leckere " Appetitmachen"... ;-)
    Das liest sich schon so köstlich ♥
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Oh toll, ich liebe auch Kürbis und da wartet einer in der Küche auf Verarbeitung. Das möchte ich unbedingt mal ausprobieren!

    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh - bitte 2 Portionen für heute Mittag rüberbeamen - das sieht ja richtig lecker aus! Danke für das Rezept.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
    Herzliche Grüsse
    Mirjam

    AntwortenLöschen
  5. Mei! Da muss ich ran, an diese Pommes! V.a. weil ich ja 1 1/2 (nebst Livia noch mein Gottebueb, der ja viel bei uns ist) Kürbisverweigerer in der Familie habe. Kürbissuppe finden beide superwäääh, wenn ich sie aber als Rüeblisuppe verkaufe, ist sie soooooo leeeeecka. Also: dann sind das nun einfach Pommes aus orangen Kartoffeln (gibt ja schliesslich auch blaue und rote.... warum nicht auch eine orange Sorte?). Ha! Ich werde dann berichten, vielen Dank erst mal für das tolle Rezept.
    LG, Gaby

    AntwortenLöschen
  6. Merci für dein Rezept. Das gluschetet zum Ausprobieren. Wenn du die Kürbisstreifen eine ganze Nacht im Wasser lässt, verlieren die dann nicht den Gout?
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Simone
      Ich habe das Rezept aus dem englischen übersetzt und das Kürbisbad von da mitgenommen;-)
      Ich habe meinen Kürbisstäbchen nur das halbstündige Bad gegönnt- da waren sie auf jeden Fall schön sauber und immer noch herrlich im Geschmack. Falls jemand mein Rezept ausprobiert ohne die Stäbchen zu wässern, hinterlasst mir doch einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail, wie das Rezept gelungen ist....Das wäre ganz toll!!!
      Happy Weekend
      Frau Zauberpunkt

      Löschen
  7. Liebe Nicole, mmmh, die sehen zum Anbeissen aus :-) - Kürbis mag ich auch SEHR und ich probiere das Rezept gerne mal aus. Ich glaub, ich mache es wie Gaby und "verkaufe" es den Kids als orangene Pommes :-)). Herzlichen Dank fürs Ausprobieren, Fotografieren und Teilen - du bist eine richtige Küchenfee, toll! Happy Sunny Weekend! Irene

    AntwortenLöschen
  8. Muss ich probieren! Ich liebe Kürbis!
    Leider nur ich....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie lecker.
    Das muss ich bald mal testen.
    Aber zu erst muss ich gucken was Maizena ist :-).
    LG Brit

    AntwortenLöschen
  10. Mmmh, sieht super aus. Gleich mal probieren, mit dem Kürbis aus dem eigenen Garten. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nicole,

    gestern gleich ausprobiert - und Maizena durch Dinkeldunst ersetzt, weil ich Maisstärke im Supermarkt nicht gefunden habe! Hat aber trotzdem funktioniert, und die Kürbispommes waren nicht nur lecker, sondern auch richtig schön knusprig! Werd ich auf jeden Fall bald mal wieder machen!

    Was das Wässern bewirken soll, ist mir auch nicht ganz klar - ich hab's aber brav gemacht, und die Pommes waren super! Vielleicht, dass die Stärke besser haften bleibt? Aber eigentlich auch wurscht, solange sie so lecker schmecken!

    Ganz liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja
      Ich danke dir ganz herzlich für das positive Feedback:-) So toll, dass es auch ohne Maisstärke funktioniert hat!
      Ich weiss auch nicht, warum man die Stäbchen baden muss... ich habe das Rezept so aus dem Englischen übersetzt.
      Grüsse dich ganz herzlich aus der Schweiz
      Frau Zauberpunkt

      Löschen
  12. Wir haben gerade dein Rezept ausprobiert.. Super lecker! Les Epmoks

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...