Dienstag, 18. September 2012

Mein liebstes Herbstgericht




Ja, meine lieben Mädels... heute verrate ich euch mein absolut liebstes Herbstgericht mit Kürbis -
feinste Kürbisgnocchi.
Meine liebe Nachbarin hat mich vor ein paar Tagen reich beschenkt und mir gleich einen ganzen Schubkarren voller Kürbisse vorbeigebracht, nun habe ich überall wunderschöne Kürbisdekoration und einige davon sind sogar essbar.
Beim Stöbern in euren wunderschönen Blogs bin ich gestern morgen auf den glustig machenden Herbstflammkuchen bei der Raumfee gestossen. Sie fragt nach unseren Lieblingsrezepten im Herbst...
et voilà! Hier ist meins:














Frau nehme: einen schönen Kürbis, mit wundervoll gelborange leuchtendem Fleisch








Sie schneide diesen in Scheiben und mache kleine Stücke daraus...






... diese werden mit wenig Salzwasser weichgekocht und püriert...









 ... die frische Petersilie wird fein gehackt und mit dem Mehl,  Eiern, Rahm und dem Kürbispüree gemischt.














  Dann wird ein grosser Topf Salzwasser gekocht und die Kürbismasse mit einem Messer über ein Holzbrett in den Topf gestossen... man wartet bis die Gnocchis auftauchen und gekonnt an der Oberfläche ihre Schwimmversuche machen








 dann fischt man sie mit einer Kelle aus dem Wasser und duscht sie mit kaltem Wasser ab und lässt  sie in der gebutterten Form auf die nächste Portion warten...






Am Schluss werden die Gnocchis mit Käse und mit Butterflocken bestreut, und schon heisst es ab in den Ofen:-)... ich mache immer gleich die doppelte Menge und fülle das ganze in zwei Gratinformen. Für die zweite heissts dann auskühlen und ab in die Gefriertruhe... so habe ich für ein anderes Mal schon ein feines Zmittag,das ich  ganz einfach auf den Tisch zaubern kann.








 Für 25 Minuten lässt man die Kürbisgnocchi überbacken und während es aus dem Backofen schon ganz herrlich duftet, kann frau die Küche wieder sauber schrubben.
Am besten schmecken die Kürbisgnocchis mit einem feinen Nüsslersalat.







Und für alle die, die ich glustig gemacht habe, hier das genaue Rezept:
Zauberpunkts Kürbisgnocchi
Gratinform für 4 Personen
400g Kürbisfleisch
( in Stücke schneiden und mit wenig Wasser weichkochen, pürieren, evt. auskühlen lassen)
300 g Weissmehl
2 Eier verquirlt
3 Esslöffel Kaffeerahm
1 Bund Petersilie
1-2 Kaffeelöffel Salz
Pfeffer
Mit dem Handmixer alles mischen.
In einem grossen Topf Salzwasser die Gnocchis schwimmen lernen, kalt abduschen und dann in eine bebutterte Gratinform geben.
120 g Greyerzerkäse
60g Butterflöckli
darüberstreuen...
und ab für 25 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen.
Ich wünsche Euch e Guete!
... und ich bin gemeinsam mit der Raumfee gespannt darauf, welches eure liebsten Herbstgerichte sind!
Seid herzlich liebst  gegrüsst
Frau Zauberpunkt





Kommentare:

  1. Mmmh, hört sich gut an und schaut lecker aus! Ich versuch mich heute mal an Kürbismaultaschen...
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Gnocchi! Oh wie lecker, das ist ein supertolle Idee! Das gibt es bestimmt mal die nächsten Tage, denn so besteht eine Chance, dass der Nachwuchs auch Kürbis isst. :-)
    Und für mich vielleicht statt mit Käse mit Salbeibutter...? Oh, cih freu mcih schon drauf. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmmmmh da läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
    Danke für das tolle Rezept.
    Werde es bei gelegenheit auch mal kochen.
    Meine Familie liebt ja Kürbis über alles. Sophia wollte im Mai Kürbissuppe haben und hat gar nicht verstanden das es erst im Herbst wieder welchen gibt.
    Grüessli
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja wirklich lecker aus und köstlich. Bekomme direkt Appetit.Laß es dir schmecken.
    Schöne Woche und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept. Muss ich nächstens mal ausprobieren :-)
    Wir lieben Kürbisse!!!
    Schönen Tag und liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...