Freitag, 7. September 2012

Kinder-Piraten-Geburtstagsparty

Unser kleinster Zauberpunkt hatte mitten in den Sommerferien, mitten in unserem Umbau  seinen 6. Geburtstag. Deshalb haben wir den Kindergeburtstag etwas verschoben und nun kräftig nachgefeiert!
Seine besten Freunde wurden per Flaschenpost zur Piratengeburtstagsparty auf unserem "Schiff" eingeladen.
 
 
 
 
Unser Haus wurde mittels Piratenfahnen,  Fähnliketten und Ballons in ein Piratenschiff verwandelt.
 
 
 
 
Zum Besteigen des Piratenschiffs mussten die kleinen Gäste über zwei schmale Balken in unser Haus balancieren...
 

 
 
... was angesichts der gefährlichen Tiere im Meer darunter, gar nicht so ganz einfach war;-)!
 
Jeder Pirat erhielt gleich beim Besteigen des Schiffes ein piratenstarkes Tatoo und durfte mit dem  Midizauberpunkt eine Ballonkanone aus einer Kartonrolle basteln. (klick)
 
Die mitgebrachten Geschenke wurden in einer grossen Schatzkiste deponiert und dann, unter Ausschluss des Geburtstagspiraten (dieser musste in seiner Koje ein Nickerchen machen) versteckt... als Belohnung durfte er dann ganz alleine auf Schatzsuche gehen und die vielen tollen Sachen auspacken... wow, wurde er verwöhnt!
 


Dann gings etwas ruhiger weiter. Ich erzählte den kleinen Piraten die Geschichte vom Kapitän Knitterbart und seiner lustigen Manschaft....
 
voller Elan bedruckten die Kinder dann ihre schwarzen Kopftücher (aus dem Armyshop, schwarz gefärbt) mit weissen Punkten,
 
 
 
spielten mit dem bereitgestellten Playmobil-Piratenschiff oder mit ihren eigenen Ballonkanonen.
 
 
Wir haben gemeinsam über die Piraten gefachsimpelt... sind wie einige von ihnen auf einem Bein gestanden, haben mit Zangenhänden Sachen transportiert und mit nur einem Auge Sandsäcke geworfen
 
 
und dabei einen grossen Hunger und einen mächtigen Durst gekriegt...
 
... gottlob stand das Buffet schon parat...
 



 
 
... und da gab es viel Leckeres, aber Unbekanntes:
 
- flüssiges Gold als Durstlöscher
-Meeresschnecken aus dem schwarzen Ozean
-Vogelspinnenbeine
-Haifischherzen
-vom Schiffskoch höchstpersönlich polierte Kanonenkugeln
-Muffins in Piratenhosen
-Käptn Felix Lieblinsfische
-blaue Babyhaifische
-Meerjungfraus Perlenzauber
-Meeresgras-Trauben
 
Für den Geburtstagspirat haben wir laut gesungen und uns dann die Bäuche am gedeckten Tisch vollgeschlagen.
 
 
Dann gabs noch ein paar Spiele.. zum Beispiel mussten diese kleinen Schiffe mit der Piratenpuste versenkt werden, d.h. über die andere Tischkantenseite hinausgepustet werden...
 

 
...und ich erzählte noch die Geschichte vom Kapitän Knitterbart fertig.
 
Da war auch schon wieder Heimatland in Sicht und Zeit zum anlegen...

Als kleines Dankeschön erhielt jeder Gast einen Schatzsack gefüllt mit Süssigkeiten, den er mit nach Hause nehmen durfte. Gottlob sind alle auch beim Verlassen des Schiffes trittsicher über die Balken balanciert, so dass niemand von den gefährlichen Meerestieren gefressen worden ist;-)

 
 
 
Seid herzlich lieb gegrüsst
Frau Zauberpunkt
 
 
 
P.S.
 
Das Piratenschiff hatte nach der grossen Party einen gründlichen Putzgang nötig, :-)
aber die Ballone liess ich liegen, sie erinnern uns noch ein paar Tage an die Piratenparty.
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 


Kommentare:

  1. das isch eifach nu doppelsuperduperoberlässig- alles soo liebevoll gmacht vo dir, wunderschön!!! da bliibt sicher allne chliine pirate i lebeslanger erinnerig!
    herzlichi grüess christina

    AntwortenLöschen
  2. OOOOOhhhh, wunderbar, wunderbar, all die tollen Ideen! Diesen Link musste ich gleich meiner Schwester schicken: ihr Sohn wird 5 im Oktober und wünscht sich einen Piraten-Geburi :-))
    Lg, Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Deko und tolle Ideen! Vor allem die Einladungen als Flaschenpost finde ich genial udnd die Ballonkanonen werden wir hier sicher nachbauen. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du alles super schön und mit viel Liebe hergerichtet.
    Bei uns beginnt im Oktober unser alljährlicher Geburtstagsmarathon. Da kann ich gute Ideen gebrauchen.

    Lieben Dank fürs zeigen.

    Gruss Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hi, wunderschöne Deko und ein ganz ganz tolles Fest, wo die Kinderaugen sicher sehr geleichtet haben. Meine Tochter wünscht sich auch so ein Piratenfest. Könntest du mir verraten, von wo du diese tollen Piratenkleber und die kleinen Fähnchen her hast.
    Herzliche Grüsse
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika... herzlichen Dank für deine Nachricht!
      Die Kleber und die Fähnli habe ich selbst gebastelt.. geht ganz einfach... Totenkopfvorlage aus einem beliebigen Buch kopieren und auf rotweisses Papier kleben:-)
      Viel Spass bei Eurem Piratenfest!
      Liebe Grüsse
      Nicole

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...